Projekt 47: Muziranduru-Brunnen

 

Muziranduru-Brunnen

Ausgangssituation

Muziranduru ist eine Gemeinde am Nguse-Fluss, einer Region mit einer angespannten Wasserlage. Die Gemeinde ist eine der am abgeschiedensten liegenden im Kibaale-Distrikt und kann aufgrund der schlechten Infrastruktur seit Jahrzehnten nur sehr schlecht erreicht werden. Erst seit kurzem gibt es eine kleine Zufahrtsstraße, die die Gemeinde selbst gebaut hat und unterhält.

Trotz ihrer Abgeschiedenheit ist die Gemeinde attraktiv durch ihre fruchtbaren Böden, perfekt für die Landwirtschaft. So werden dort Bananen, Bohnen und Mais angebaut. Die meisten der Bewohner wurden durch die fruchtbaren Böden angelockt.

Ein großes Problem der Gemeinde ist aber, dass der Zugang zu sauberem Wasser extrem schwierig ist. Die lokalen Wasserquellen (Sümpfe, Flüsse, Tümpel, offene Quellen etc.) sind nur saisonal mit Wasser gefüllt. Eine permanente Wasserquelle gibt es nicht.

Dadurch konnte in der Vergangenheit kein vergleichsweise günstiger Flachbrunnen oder eine geschützte Quelle für die Menschen gebaut werden. Also mussten die Menschen auf das vorhandene Wasser zurückgreifen, welches stark verschmutzt ist und zu wasserbedingten Krankheiten führt. Dies riskiert die Gesundheit und die Leben der Menschen.

 



  • Unser Ziel

    Die Gemeinde soll Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten! Wir möchten einen Flachbrunnen für die Gemeinde errichten. Außerdem wird ein Wasser-Komitee mit sieben Dorfbewohnern gebildet, das im richtigen Umgang des Brunnens geschult und in Zukunft auch für die Instandhaltung des Brunnens zuständig sein wird. Natürlich wird auch die gesamte Dorfgemeinschaft eine Hygiene- und Sanitärschulung erhalten, um Krankheiten durch verunreinigtes Wasser in Zukunft vermeiden zu können.
  • Situation heute

    Juhuuuuu, es sit endlich soweit! Wir sind begeistert, dass die Kawanda-Gemeinde nun seit dem 22. Januar 2013 Zugang zu sauberem Wasser hat!

    Im Rahmen der Projektreise 2018 hat Christine den Brunnen am 30.10.2018 besichtigt. Ihren ausführlichen Bericht findet ihr in unserem Blog.
  • Unterstützer

    Finanziert wurde das Projekt durch eine Spende vom FP Sozialfonds und von unserem Partner Emesco Development Foundation realisiert.

View Muziranduru Brunnen in a larger map