Wie wir arbeiten

2aid.org setzt auf das Engagement jedes Einzelnen. Wir glauben, dass jeder, der im Kampf gegen die extreme Armut helfen möchte, auch die Möglichkeit haben sollte sich voll und ganz einzubringen.

Da Armutsbekämpfung ein großer Berg ist, welcher zu erklimmen ist, fragen wir dich über Social Media, an welchen Themen oder Projekten wir arbeiten sollen. So wie bei unserem erstem Projekt-Thema „sauberes Wasser“, was von dir per Voting neben Bildung, Green oder Gesundheit die meisten Stimmen bekam.

Bei 2aid.org bist du schon vor dem ersten Schritt dabei.
So, dass du deine Hilfe erleben kannst!

Jeder kann sich mit seiner Idee bei uns vorstellen und gemeinsam erarbeiten wir dann Wege und Strategien zur möglichst zeitnahen, effektiven und nachhaltigen Umsetzung. Dazu greifen wir auf Experten-Ratschläge aus unserem Advisory Board zurück, um unseren Enthusiasmus und Tatendrang mit Erfahrungen zu ergänzen, damit den Menschen in Armut die bestmögliche Hilfe geboten werden kann. Unsere Unterstützer sollen miterleben, was mit ihren Spenden geschieht – und das nicht in zwei Sätzen in irgendeinem Jahresbericht, sondern sofort und hautnah. Deshalb machen wir uns das Social Web zu Nutze und machen es ihnen so möglich die Projektfortschritte zeitnah zu verfolgen.

Unsere Arbeit „hier“

2aid.org möchte bei Menschen, die nicht in Armut leben, Bewusstsein für das Problem der Armut in der Welt schaffen. Dazu führen wir originelle Awareness-Kampagnen durch, um möglichst viel Aufmerksamkeit auf das Problem zu lenken. Wir wollen transparent sein und unsere Unterstützer immer einbeziehen und teilhaben lassen an unserem gemeinsamen Kampf gegen die globale Armut. Deshalb können sie auch schon vor Beginn der eigentlichen Projekte darüber abstimmen, welchem Themengebiet wir uns zuwenden sollen.

Unsere Arbeit vor Ort

2aid.org arbeitet eng mit den lokalen betroffenen Gemeinschaften zusammen, um effektiv und nachhaltig auf ihre Probleme und Bedürfnisse eingehen zu können. Durch die Zusammenarbeit mit internationalen NPOs schöpfen wir Synergiepotenziale aus, um so effektiv wie möglich zu helfen. So verbinden wir globales Knowhow und können Ressourcen, wie Spenden, schneller aufbringen, um Projekte möglichst zeitnah umzusetzen.

Wir wollen, dass unsere Unterstützer wirklich an den Projekten teilhaben können; das heißt für uns, dass sie auch nach der Fertigstellung weiterhin in regelmäßigen Abständen aktuelle Informationen über den Zustand des Projektes erhalten.

 



Fatal error: Call to undefined function is_product_category() in /www/htdocs/w00b236f/wordpress/wp-content/plugins/woocommerce-google-dynamic-retargeting-tag/wgdr.php on line 452