Wasser bedeutet Gesundheit,
Einkommen und Bildung.
Wasser ist Leben.

768 Millionen Menschen haben keinen sicheren Zugang zu Wasser. Jedes Jahr sterben mehr Menschen an Krankheiten verursacht durch verunreinigtes Wasser und unzureichende sanitäre Einrichtungen als an allen Formen von Gewalt einschließlich Krieg.


Gesundheit
GESUNDHEIT
Ohne Zugang zu sicherem Trinkwasser, sauberem Wasser zur Nahrungszubereitung und zum Waschen leiden Menschen an wasserbedingten Krankheiten. 90% der 30.000 Todesfälle, die wöchentlich in Folge von verunreinigtem Wasser und unhygienischen Lebensbedingungen auftreten, betreffen Kinder unter fünf Jahren.
Bildung
BILDUNG
Alleine in Afrika verbringen die Menschen jedes Jahr 40 Milliarden Arbeitsstunden mit der Beschaffung von Wasser. Meistens ist es die Aufgabe von Frauen und Kindern die weiten Wege zur nächsten – meist verunreinigten – Wasserstelle zurückzulegen. Dadurch können sie nicht zur Schulde oder zur Arbeit gehen und sich nicht um die Familie kümmern.
Uganda
UGANDA
In Uganda leben knapp 37 Millionen Menschen. Davon haben 25% keinen Zugang zu sicherem Wasser und für 65% fehlen adäquate Sanitäre Einrichtungen. Obwohl es eine relativ gute Wasserinfrastruktur gibt, sind die meisten Systeme auf Grund fehlerhaften Betriebs und unzureichender Wartung defekt und genügen nicht den vorgegebenen Standards.

Ein neuer Brunnen. Ein neues Leben.

ZEIT
Durch den neuen Brunnen in Dorfnähe müssen die Bewohner nicht mehr täglich weite Strecken zurücklegen, um Wasser zu holen. Und das Wasser ist nicht verunreinigt.

GLEICHBERECHTIGUNG
In den meisten ländlichen Dorfgemeinschaften sind Frauen und Mädchen für die Wasserversorgung der Familie zuständig. Durch den Brunnen sparen sie viel Zeit, die sie dann in Bildung oder durch andere Arbeit in zusätzliches Einkommen investieren können.

SICHERHEIT
Auf den langen Wegen zu den Wasserstellen werden Frauen und Kinder Opfer von sexueller Gewalt und Missbrauch. Die kürzeren Wege zu einem neuen Brunnen in der Nähe des Dorfes oder sogar im Dorf stellen eine viel sicherere Umgebung dar.

NAHRUNG
Die neue Wasserquelle kann für die Anlage kleiner Gärten im Dorf genutzt werden. Die Bewohner können damit sich selbst versorgen und Gemüse auf dem Markt verkaufen und somit ein zusätzliches Einkommen erwirtschaften.

BILDUNG
Vor allem die Kinder im Dorf können mehr Zeit in der Schule verbringen, anstatt Wasser zu holen. Durch die bessere Ausbildung haben sie größere Chancen auf eine Weiterbildung oder einen Beruf und dadurch eine bessere Zukunft.

So entsteht einer unserer Brunnen.


STANDORTSUCHE
Zu Beginn wird ein geeigneter Standort für den zukünftigen Brunnen zusammen mit der Partnerorganisation vor Ort und den Dorfvorstehern ausgewählt. Die Brunnenkonstruktionen variieren je nach Bodenbeschaffenheit und lokalen Bedingungen.

BAU & AUSBILDUNG
Die Errichtung dauert ca. 4-7 Tage und die Kosten dafür betragen in der Regel ab 2.000€, können aber bei komplizierteren Bodenbedingungen um ein Vielfaches höher liegen. Sechs lokale Bewohner begleiten die gesamte Bauphase und werden dabei speziell geschult, um auch nach der Fertigstellung für eine regelmäßige Instandhaltung sorgen zu können.

HYGIENEAUFKLÄRUNG
Bei einer Schulung zur Hygiene und Handhabung erfahren die Bewohner, wie der neue Brunnen ordnungsgemäß genutzt und sauber gehalten wird. Auf diese Weise werden die Menschen vor Ort in den Prozess mit einbezogen und es wird eine nachhaltige Wasserversorgung aufgebaut.

INBETRIEBNAHME
Jetzt können die Bewohner den neuen Brunnen jeden Tag nutzen. Unser lokaler Partner besucht zur Überwachung quartalsweise die Brunnen und informiert uns über die Nachhaltigkeit. Wir informieren unsere Unterstützer dann via Social Network über die Resultate des Projekts.